Trili-Konzerte mal zwei!

Deutsch

Manchmal ist es schade, dass die Abschluss-„Konzerte“ unserer trilingualen Gruppen im Musikunterricht der 7. Klassen weitgehend „intern“ stattfinden, das heißt während der Unterrichtszeit und fast ohne Gäste von außen. Nur die drei Kurse hören sich gegenseitig zu, und ein paar Vertreter der Schulleitungen sind aufmerksam dabei.
In diesem Jahr war es ein besonderes Erlebnis, diese Konzerte hören und sehen zu können (erstmals waren es zwei, da wegen der steigenden Schülerzahlen sowohl an der DST als auch am Collège zwei getrennte Kursschienen eingerichtet worden waren): Die Herangehensweisen der drei Musiklehrer an das Projekt waren sehr unterschiedlich, und so konnte man vergleichen und sich fragen, ob die Unterschiede nur persönlich oder auch sprach- oder kulturbedingt waren.

Den Anfang machten die „Briten“. Helen Johnson hatte dieses Mal ein „Mini-Musical“ erarbeitet, in dem mit kurzen Spielszenen, von einem Moderator verbunden, wichtige Epochen und Persönlichkeiten der Musikgeschichte vorgestellt wurden. Musikalisch kamen Gesang, Keyboard und Perkussion zum Einsatz, und den größten Erfolg hatten zwei „Urmenschen“, deren Trommelzeichen zur direkten Vorlage für We Will Rock You von Queen wurde!

Herr Dembowski mit den „Deutschen“ hatte wieder einen Kanon und zwei deutsche Popsongs ausgesucht, bei denen neben der ganzen Gruppe als Chor auch Solisten (neben Paul von der DST auch Flora und Eloïse vom Collège!) und Instrumentalisten an Keyboard, Schlagzeug und Gitarre eingesetzt waren. Die teils mühevolle Probenzeit, in der die einzelnen Stimmen zusammengefügt werden mussten, hatte sich gelohnt!

Edgar Cohen vom Collège war dieses Jahr neu „im Geschäft“. Er hatte mit seiner „Franzosen“-Gruppe viele bekannte Lieder in Karaoke-Version eingeübt und stellte dem Publikum einige davon vor. Die jungen Sängerinnen und Sänger waren dabei so sicher, dass der Lehrer sich „gemütlich“ ins Publikum setzen konnte und Dirigieren nicht nötig war!
Die Vertreter der Schulleitungen zeigten sich beeindruckt und drückten aus, dass auch aus ihrer Sicht das einzigartige „Trilinguale Projekt“ noch lange fortgeführt werden sollte.

Thème

Catégorie

  • Institutionelle
    Partner
  • Lycée International Victor Hugo
  • Schulen Partner der Zukunft
  • Deustche Auslandsschulen International
  • WDA
  • Consulat Général d'Allemagne Bordeaux