Die Fälscherwerkstatt: Trilikunstprojekt in der 7. Klasse

Deutsch

Keine leichte Sache, ein guter Fälscher zu sein und im Team jeweils auf Französisch, Deutsch und Englisch ein einheitliches Bild anzufertigen!

 

Das haben die Schüler der 7. Klasse dieses Jahr erneut mit Elan und Konzentration mit den drei Kunstlehrern (Herrn Simon aus dem Collège Victor Hugo, Mrs Southwell aus English31 und Frau Brunerie der DST) prima hinbekommen!

 

Ihre Arbeiten wurden einer Jury am 15. Februar präsentiert, und alle Schüler wurden für ihr Maltalent sowie für ihre tolle mehrsprachige Zusammenarbeit von Frau Self-Prédhumeau sowie von Herrn Devilard (Schulleiter des franz. Lycée) gelobt.

 

Um zu dokumentieren, wie die trinationale Arbeit im Unterricht funktioniert, lasen die Schülerinnen und Schüler Texte über ihre Erfahrung in den drei Sprachen vor, wie die von Clémence N. (DST) und Lou G.-P. (Collège Victor Hugo):

 

"In der Fälscherwerkstatt der 7. Trili mit Frau Brunerie sollten wir Landschaftsbilder fälschen. Diese Bilder mit knalligen Farben wurden von berühmten deutschen expressionistischen Künstlern gemalt… Wir waren sieben Teams, haben in einer entspannten Atmosphäre gearbeitet und sind Malexperte geworden!"

 

Den 1. Preis gewannen dieses Jahr Sarah I., Clarisse L. und Caitlin J. für ihr Bild nach August Macke (Landschaft mit Kirche). Im Rahmen der offiziellen Vernissage wurde ihnen für ihre tolle Leistung Kunstmaterial überreicht. Herzlichen Glückwunsch!

 

Hélène Brunerie
Kunstlehrerin

Thème

Catégorie

  • Institutionelle
    Partner
  • Lycée International Victor Hugo
  • Schulen Partner der Zukunft
  • Deustche Auslandsschulen International
  • WDA
  • Consulat Général d'Allemagne Bordeaux