Ausstellung „Heimat – Être chez soi“

Deutsch

Wie Kunst die Persönlichkeit von Menschen berühren, beeinflussen und bereichern kann, zeigte die Eröffnungsveranstaltung zur Ausstellung „Heimat – Être chez soi“ am Dienstag, den 18. September 2018.

Die im Rahmen der „Quinzaine franco-allemande de l’Occitanie“ gemeinsam von der Deutschen Schule Toulouse und dem Verein „LMP – Leben in Midi-Pyrénées“ veranstaltete Vernissage regte die vor allem französisch- und deutschstämmigen Besucher zu einem Austausch sowohl über ihre Definition und Bedeutung von „Heimat“  als auch ihre emotionale Verbundenheit zur Region „Occitanie“ an.

Ausgangspunkt jener offenen Podiumsdiskussion im Auditorium auf dem Gelände des Eurocampus war neben der Projektion einer Szene aus dem Film „Heimat“ von Edgar Reitz  die von Bettina Schäfer initiierte Fotoausstellung, bei der Fotos von Charlie Ambrose, Eva Barth, Tiphany Lary und Interviews mit Deutschen und Franzosen, die in der Region „Occitanie“ auf dem Land oder in der Stadt wohnen, gezeigt werden.


Interessierten ist die Ausstellung noch bis zum 3. Oktober 2018 zugänglich.

Thème

Catégorie

  • Institutionelle
    Partner
  • Lycée International Victor Hugo
  • Schulen Partner der Zukunft
  • Deustche Auslandsschulen International
  • WDA
  • Consulat Général d'Allemagne Bordeaux